Aktuelles

28.09.2022 | Wir machen Urlaub!

Wir machen urlaub!

 

24.09.2022 | XLVI. Internationales Schwimmfest am 17.+18.09.2022 in Bergkamen

Annika Kröner und Henri Wobig im Junior-Finale

Am letzten Wochenende ging es für 30 Schwimmer*innen des SV Hagen 94 zum ersten Kurzbahnwettkampf der laufenden Saison nach Bergkamen. In einem internationalen Teilnehmerfeld von 19 Vereinen, mit insgesamt 303 Aktiven, konnten die 94er sich hervorragend behaupten.
Ein besonderes Highlight der Veranstaltung waren die Finals (offene Wertung) und die Junior-Finals der Jahrgänge 2010 – 2012, da sich nur die jeweils 5 Zeitschnellsten hierfür qualifizieren konnten.
Hier zeigte Annika Kröner (JG 2010) wieder einmal ihr Können. Als Zeitschnellste, über 50 m Brust, in 0:39,79 für das Finale qualifiziert, konnte Annika auch im Finale überzeugen und siegte in 0:39,80, mit knapp 2 Sekunden Vorsprung. Für ein weiteres Junior-Finale qualifizierte Henri Wobig (JG 2011).
Als 5., mit einer Zeit von 0:51,23 über 50 m Schmetterling im Finale dabei, zeigte Henri alles und pulverisierte seine im Vorlauf geschwommene Zeit um gut 3 Sekunden auf 0:47,93, welche leider den undankbaren 4. Platz bedeutete.
Als jüngste im Team überzeugten im Jahrgang 2011 Vienna da Silva Sequeira und Lotte Enderle, im Jahrgang 2012 Emelie Brand, Mara Krause, Hanna Wolter und Martin Wigond. Allen voran gelang Hanna der Sprung in die Medaillenränge. In einer Zeit von 4:15,31 über 200 m Brust holte sie sich Silber und erreichte zudem noch den Bronzerang über 100 m Freistil in 1:36,12. Martin erreichte über 100 m Freistil in 1:40,92 Platz 4 und über 100 m Brust in 1:55,20 Platz 5. Auch für Vienna hieß es im Endergebnis Platz 5 über 100 m Brust in 1:54,13.
Auch für Chedli Brenji, Timo Hölterhoff, Lara Fingerhut und Helena Widewka (alle JG 2010) war es ein erfolgreiches Wochenende. Chedli überzeugte über 100 m Brust in 1:55,06 als Dritter. Knapp an den Medaillenrängen vorbei ging es für Lara Fingerhut. Über 100 m Rücken platzierte sie sich in 1:58,78 als Vierte. Überzeugen konnte ebenso Helena. Undankbare Vierte über 100 m Brust in 1:40,54, zeigte sie als 5. über 100 m Freistil (1:22,26) und 6. Über 100 m Lagen und 200 Brust (1:37,68/3:45,68).
Der Jahrgang 2009 wurde erfolgreich durch Lina Brenji, Malin Huwe, Finja Ruhe und Sara Schaum vertreten. Die Goldmedaille konnte sich Malin über 100 m Lagen (1:25,84) und 100 m Brust (1:31,82 sichern. Abgerundet wurde das Ergebnis mit einer weiteren Bronzemedaille (200 m Brust/3:21,59).
Auch Finja konnte sich über Gold und Silber freuen. (100 m Schmetterling/1:37,39 / 100 m Lagen/1:29,12). Über 200 m Brust konnte sich Sarah in 3:42,84 durchsetzen und sich über Bronze freuen. Undankbare Vierte wurde Lina über 200 m Brust in 4:16,00.
Erfolgreichste Starterin im Jahrgang 2008 war Merle Ciupka mit 4 x Gold und 1 x Silber. Auf ihrer Paradedisziplin dominierte sie unangefochten über 50 m, 100 m und 200 m (0:32,97/1:11,13/2:39,47). Ebenfalls ganz oben auf das Podest ging es für Samuel Schröder über 200 Lagen in 3:17,56. Weitere Silber-und Bronzemedaillen erreichten Isabel Kohlemann, Lena Kroes und Lea Muche. Leonie Liedtke erreichte mit persönlichen Bestzeiten Top 10 Platzierungen.
Paul Block (JG 2006) erreichte, erstmals auf der Kurzbahn am Start, über 100 m Lagen, 100 m und 200 m Freistil (1:19,76/1:11,60/2:44,19) jeweils einen guten 2. Platz. Auch für die Damen des JG 2006 ging es mehrfach auf das Podium. Hier erreichte Malin Kohlemann Platz 3 (200 m Lagen / 3:31,73), Sindi Omari Platz 2 (200 m Rücken/3:20,52), Lena Schaum Silber über 100 m Schmetterling in 1:28,31 und jeweils Bronze über 100 m Lagen sowie 200 m Freistil (1:23,68/2:40,57). Emma Mikulla verpasste als Vierte über 100 m Lagen (1:23,96) knapp das Podest, konnte sich jedoch noch über weitere Top 10 Plätz freuen. Im Jahrgang 2003/2004 gingen Lena Hüdepohl, Lisbeth Wrede und Fabian Maschke an den Start und konnten hier ihre Bestzeiten deutlich verbessern und erreichten Platzierung in der Top 10.

Foto mit Schwimmerinnen und Schwimmer mit Trainer Heiko Keller.

Foto mit Schwimmerinnen und Schwimmer mit Trainerin Ayleen Kramer.

Foto mit Annika Kröner.

 

15.09.2022 | Stammtisch SV Hagen 94

Zu unserem nächsten Stammtisch treffen wir uns
am 06. Oktober 2022 ab 20:00 Uhr in der Pizzeria Don Peppino am Kuhlerkamp
(neben der Schützengilde Wehringhausen / Margaretenstr. 25, 58089 Hagen).
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

15.09.2022 | Südwestfälische Meisterschaften der Jahrgänge, offen und Masters
am 10.+11.09.2022 in Kamen

Meistertitel für Merle Ciupka, Ayleen Kramer und Moritz Kröner

Am vergangenen Wochenende fanden im Hallenbad in Kamen erstmals die Südwestfälischen Meisterschaften der Jahrgänge und der Masters auf der Kurzbahn parallel statt.
Für die Jahrgangswertung gingen Merle Ciupka, Annika Kröner, Lea Muche und Moritz Kröner an den Start. Die Masters wurden durch Ayleen Kramer vertreten.
Die jüngste 94erin, Annika Kröner (JG 2010), zeigte in der Jugend-C Wertung (2009/2010) direkt was sie drauf hat. So konnte sie mit hervorragenden 0:39,68 über 50 m Brust auf den 4. Platz schwimmen und erreichte über 100 m Brust in 1:28,89 den 7. Platz.
Brustschwimmer Moritz Kröner (JG 2006) musste sich ebenfalls nicht verstecken. Über seine Paradedisziplin, 100 m Brust, holte er sich unangefochten in der Jugend-A (2005/2006) den Titel in 1:12,22. Diese Zeit bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für das offene Finale. Und hier zeigte Moritz seine Qualität. Er schlug in neuer Bestzeit von 1:11,53 an und sicherte sich den Vizemeistertitel. Über die Sprintstrecke von 50 m Brust erreichte er zudem den 3. Platz in 0:33,07. Abgerundet wurde das Ergebnis durch einen 5. Platz über 100 m Lagen in 1:09,48 und neuen Bestzeiten über 50 und 100 m Freistil (0:27,94 / 1:00,75).
Auch für Merle Ciupka (JG 2008/Jugend A) lief es optimal. Als Schmetterlingsspezialistin zeigte sie ihr Können und sicherte sich über 100 m Schmetterling in 1:10,63 den Meistertitel. Mit dieser Zeit für das A-Finale qualifiziert wurde sie in 1:10,66 Vize-Meisterin in der offenen Klasse. Über 50 m Schmetterling konnte sich Merle in 0:32,21 den zweiten Platz in der Jugend-B Wertung sichern. Weitere Top 10 Platzierungen erreichte sie über 100 m Freistil (1:04,87), 50 m Brust (0:38,57), 100 m Lagen (1:16,28) und 50 m Freistil (0:29,78).
Ebenfalls in der Jugend-B Wertung am Start konnte sich Lea Muche (JG 2008) über 50 m Brust in 0:40,88 ebenfalls unter den besten 10 Starterinnen platzieren. Persönliche Bestzeiten erreichte Lea über 100 m Freistil (1:09,27) und 50 m Freistil (0:31,33).
Für die Masters ging Ayleen Kramer (JG 99) in der Altersklasse 20 an den Start. Eigentlich eher auf den langen Strecken zuhause, ließ sie der Konkurrenz keine Chance und wurde unangefochten über 100 m Freistil in 1:02,48 Südwestfälische Meisterin. Den Vizetitel konnte sie sich zudem noch über 100 m Rücken in 1:14,14 sichern.

Foto mit Moritz Kröner, Annika Kröner, Ayleen Kramer, Lea Muche, Merle Ciupka und Trainer Hubert Stanczyk bei den Südwestfälischen Meisterschaften.

Auf dem Foto zu sehen:
h.v.l. Moritz Kröner, Annika Kröner und der Trainer Hubert Stanczyk
v.v.l. Ayleen Kramer, Lea Muche und Merle Ciupka

 

05.09.2022 | Masters / Europameisterschaften in Rom

Tagebuch einer erfolgreichen Europameisterschaft

31.08.2022
Europameisterschaften der Mastersschwimmer in Rom - Update 1
Gabi Brkowski holt Silber!
Die 5 Masters-Schwimmerinnen des SV Hagen 94 sind gut in die EM gestartet. Als erste freute sich Susanne Fischer (AK55) am Montag über ihre tolle Zeit (6:05,86 min) über 400 m Freistil und damit Rang 8 in ihrer Altersklasse.
Am Dienstag ging sie über 50 m Rücken an den Start und schwamm auch hier Saisonbestleistung, in 41.76 Sek wurde sie 12.
Die jüngste im Bunde, Marion Kroes (AK45) erreichte überaus glücklich in Bestzeit von 1:34,89 min. über 100m Brust bei starker Konkurrenz Platz 14.
Nachmittags stand dann noch die Langstrecke 400 m Lagen, für die sich die beiden Hagenerinnen Gabi Brkowski (AK60) und Undine Botz (AK55) entschieden hatten, auf dem Plan.
Mit den harten wettertechnischen Bedingungen in Rom mit Höchsttemperaturen von um die 34 Grad und auch den ungewohnt warmen Wassertemperaturen, hatten beide insbesondere nachmittags schwer zu kämpfen. Brkowski konnte sich dabei in einer Zeit von 6:39,40 min über den Vizemeistertitel freuen.
Undine Botz (AK55) war zwar nicht ganz zufrieden mit der Zeit von 7:16,81 min, aber dankbar für einen tollen Rang 7.
Highlight des Tages war somit die wunderbare Zeremonie zur Siegerehrung von Gabi Brkowski, wobei der Jubel des auffälligen Hagener Teams die Aufmerksamkeit vieler anderer Teilnehmer erregte.

Gabi Brkowski holt Silber!

 

01.09.2022
Europameisterschaften der Mastersschwimmer in Rom - Update 2
Schwimmen Master EM Rom: Gabi Brkowski holt Bronzemedaille über 200 m Lagen während der Beckenwettkämpfe bei der Masters EM in Rom.
Am Mittwoch standen für 4 der 5 Masters-Schwimmerinnen des SV Hagen 94 jeweils die 200m Lagen auf dem Programm. Freuen durfte sind besonders die Jüngste, Marion Kroes (AK45) , die ihren Lauf dominierte und in neuer Bestzeit von 3:07,17 min. überraschend den 9. Platz erreichte.
Für Susanne Fischer (AK55) war es bereits der dritte Start bei der EM und mit den vorherigen Rennen noch in der Knochen, wurde sie in guten 3:23,03 min. 14., nur ganz knapp hinter ihrer Vereinskollegin Undine Botz (AK55), die mit passablen 3:22,41 min Platz 13 belegte.
Gabi Brkowski konnte in ihrem Rennen sicher auf den dritten Platz schwimmen und sich so die Bronzemedaille aus dem Becken angeln, sie beendete die 200m Lagen ansprechende 3:07,06 min. und freute sich über das 2. Edelmetall dieser EM.Am Donnerstag war es endlich soweit! Stefanie Mikulla (AK50) stand das erste Mal bei der EM auf dem Block und war in Topform!
Sie schwamm ein fantastisches Rennen über 50m Schmetterling und hatte gar nicht realisiert, dass sie tatsächlich und völlig überraschend mit 4/100stel Sek Vorsprung in neuer Bestzeit von 32,55 Sek. als Dritte angeschlagen hatte. Die Freude war riesig und die 5 Mastersschwimmerinnen vom SV Hagen 94 konnten die 3. EM Medaille bejubeln.
Nachmittags ging Undine Botz (AK55) auf ihre dritte EM Strecke und landete über 200 m Rücken in ansprechenden 3:22,48 auf dem 9. Rang im ihrer Altersklasse.
Mit großer Spannung warten die Hagener Schwimmerinnen nun auf den morgigen Wettkampftag mit drei Starts, Gabi Brkowski (AK60) über 200m Schmetterling, Marion Kroes (AK45) über 50m Brust und Sprinterin Stefanie Mikulla (AK50) über 50m Freistil.

Gabi Brkowski holt Bronze! Stefanie Mikulla holt Bronze!

 

03.09.2022
Europameisterschaften der Mastersschwimmer in Rom - Update 3
Gabi Brkowski holt 3. EM Medaille über 200m Schmetterling während der Beckenwettkämpfe bei der Masters EM in Rom.
Am Freitag wurde es für 3 der 5 Masters-Schwimmerinnen des SV Hagen 94 nochmal ernst. Den Anfang machte morgens Gabi Brkowski (AK60). Trotz technischer Probleme mit der Zeitmessung und damit über 60 Minuten Verzögerung bis zum Wettkampfstart ließ Brkowski sich nicht irritieren und schwamm ihr Rennen cool nach Hause. Mit einer Superzeit von 3:21,82 wurde sie Vizeeuropameisterin und verbesserte dazu noch den 20 Jahre alten Deutschen Rekord in ihrer Altersklasse um 0,4 Sek.
Marion Kroes (AK45) ging über 50 m Brust an den Start und beendete Ihren Lauf in neuer Bestzeit von 41,80 als Zweite. Insgesamt wurde es Platz 11 für sie.
Stefanie Mikulla hatte sich über 50m Freistil eine Zeit unter 30 Sek. vorgenommen. Mit schweren Beinen vom Vortag wurde sie in einem sehr engen Feld in 29,83 Sek. Siebte in ihrer Altersklasse.

Foto mit Susanne Fischer, Undine Botz, Gabi Brkowski, Marion Kroes und Stefanie Mikulla.

 

Vielen Dank für eure Teilnahme am 25. ISC!!

 

21.06.2022 | NRW Meisterschaften der Masters / Kurze Strecken am 18.06.2022 in Oelde

Viele Medaillen für heimische Masters-Schwimmerinnen bei den NRW Masters Meisterschaften Schwimmen Kurze Strecken in Oelde am 18.6.22

In dem im wunderschönen Auepark in Oelde gelegenen Parkbad fanden am vergangenen Samstag die NRW Masters Meisterschaften „kurze Strecken“ auf der 50m Bahn statt. Die Organisation war hervorragend und das Wetter definitiv „freibadtauglich“.

Es ging ein urlaubsbedingt etwas dezimiertes Team der Mastersfrauen vom SV Hagen 94 an den Start.
Gleich zu Beginn gingen die vier Teilnehmerinnen über die ungewohnte 4x50m Brust Staffel ins Rennen. Bedingt durch die geringe Beckenhöhe auf der Nicht-Startseite wurde dabei nicht per Kopfsprung, sondern aus dem Wasser gewechselt, um Verletzungen zu verhindern. Die Staffel mit Marion Kroes, Susanne Fischer, Ayleen Kramer und Undine Botz siegte konkurrenzlos mit 3:16,52.
Dann folgten die Einzelstarts, wobei alle vier sich für die 200m Freistil gemeldet hatten. Im selben Lauf gingen in der Altersklasse (AK) 55 Susanne Fischer und Undine Botz ins Wasser, dabei schlug Botz (2:53,97) nur ganz knapp vor Fischer (2:54,30) an, beide landeten mit Ihren Leistungen auf dem Silber- und Bronzerang und somit auf dem Treppchen. Im Lauf danach holte sich Marion Kroes (AK 45) in guten 2:44,70 ebenfalls die Silbermedaille. Der letzte Lauf mit den jüngsten Teilnehmerinnen wurde dominiert von Ayleen Kramer (AK 20), die von Anfang bis Ende das Rennen anführte und in guten 2:17,00 NRW-Meisterin wurde. Weiter ging es mit Susanne Fischer über 50m Rücken, die sich den 2. Rang in einer guten Zeit von 0:42,26 sichern konnte.
Im Wettkampf über 50m Brust wurde Marion Kroes in sehr guten 0:42,37 Vizemeisterin.
Über die 100m Schmetterling schwamm Ayleen Kramer in tollen 1:14,27 ebenfalls zum Silberrang.
Im zweiten Abschnitt lief es über 50m Freistil für Undine Botz nicht optimal und sie verpasste knapp das Treppchen und wurde in 0:36,10 undankbare Vierte.
In ansprechenden 3:23,59 wurde Undine Botz über 200m Lagen Vizemeisterin und konnte überglücklich bei ihrem letzten Start des Tages über 100m Freistil, nur knapp an der Bestzeit vorbei, auf den letzten Metern das Rennen für sich entscheiden und wurde in 1:18,94 NRW-Meisterin.
Zudem sicherte sich Ayleen Kramer über 100m Rücken in guten 1:17,98 und 100m Freistil in 1:04,03 jeweils nochmals den NRW-Vizemeistertitel.

Foto mit Susanne Fischer, Marion Kroes, Undine Botz und Ayleen Kramer.

 

19.06.2022 | Wir machen Urlaub!

Wir machen urlaub!

 

01.06.2022 | Kein Übungsbetrieb am 03.06.2022 im Westfalenbad

Kein Übungsbetrieb am 03.06.2022 im Westfalenbad

 

01.06.2022 | Deutsche Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen vom 24.-27.05.2022 in Berlin

Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin gingen für den SV Hagen 94 Merle Ciupka (08) und Moritz Kröner (06) an den Start.
Die Basis für die Starts in Berlin war die Qualifikation unter den Besten 25 innerhalb der DSV Bestenliste je Jahrgang und Strecke.
Am ersten Wettkampftag standen gleich zwei Starts auf dem Programm. Hochmotiviert startete Merle direkt im ersten Wettkampf über 200 m Schmetterling und konnte ihre Qualifikationszeit bestätigen.
In der Zeit von 2:40,62 erreichte sie den 19. Platz.
Moritz ging über 50 m Brust an den Start und konnte bis auf 2/100 an seine Bestzeit heranschwimmen.
Im Endergebnis konnte er sich Platz 13 mit einer Zeit von 00:31,56 sichern. Nach einem Tag der Regeneration standen für Moritz die 100 m Brust auf dem Programm. Nach der tollen Zeit über die 50 m Brust ging er hoch motiviert an den Start. Und Moritz schwamm sein Rennen! In einer starken neuen Bestzeit von 1:09,18 erreichte er Platz 9 und schrammte mit 1/10 am Finale vorbei.
Am letzten Wettkampftag ging Merle über die 100 m Schmetterling an den Start. Gut vorbereitet teilte sie sich ihr Rennen optimal ein und kam fast an ihre Bestzeit heran. Die Uhren blieben bei 1:11,03 stehen, was im Endergebnis Platz 21 bedeutete.

Nach der Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin steht nun am kommenden Wochenende im Freibad Hagen-Hestert der vom SV Hagen 94 ausgeschriebene 25. Int. Sprint Cup an.
Hier werden SchwimmerInnen aus dem In-und Ausland erwartet. Der SV Hagen 94 freut sich auch auf zahlreiche Zuschauer. Der Eintritt ist kostenfrei.

Foto Merle Ciupka, Moritz Kröner und Trainer Hubert Stanczyk bei der deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.

 

12.05.2022 | SV NRW Jahrgangsmeisterschaften JG 2005-2010 in Dortmund / 07.+08.05.2022

Am letzten Wochenende konnte Trainer Hubert Stanczyk vom SV Hagen 94 wieder einige Talente aus den eigenen Reihen zu den im Dortmunder Südbad stattfindenden NRW- Jahrgangsmeisterschaften an den Start schicken. Hier sollte sich nun zeigen, ob und wie sich das Trainingslager in den Osterferien auf Sizilien auszahlt.
Allen voran ging es für Merle Ciupka (JG 08) und Moritz Kröner (JG 06) um die Qualifikation für die „Deutschen Jahrgangsmeisterschaften“ Ende Mai in Berlin. Und diese Chance haben die Beiden hervorragend genutzt. Hochmotiviert über ihre Paradestrecke 200 m Schmetterling konnte Merle ihre Bestzeit um mehr als 4 Sekunden auf 2:39,86 drücken. Diese Zeit bedeutete gleichzeitig die Bronze-Medaille. Ebenfalls mit neuer Bestzeit (1:10,43) über 100 m Schmetterling erreichte Merle den 6. Platz und platzierte sich zudem über 200 m Lagen (2:46,00) auf Platz 9.
Brustspezialist Moritz Kröner ging über 50 m, 100m und 200 m Brust an den Start und konnte jeweils mit neuen Bestzeiten glänzen. Über die 50 m Brust zeigte Moritz wieder einmal sein Können und pulverisierte seine Zeit auf 0:31,54 und sicherte sich mit dieser Zeit die NRW Vizemeisterschaft. Ebenfalls mit einer deutlichen Steigerung über 100 m Brust auf 1:10,92 erreichte Moritz Platz 5.
In hervorragenden 2:40,00 konnte er sich zudem auf Platz 10 über 200 m Brust platzieren.
Und nach Auswertung sämtlicher Ergebnisse vom letzten Wochenende steht nunmehr fest, Merle Ciupka und Moritz Kröner werden den SV Hagen 94 Ende Mai bei den „Deutschen Jahrgangsmeisterschaften“ vertreten. Ihrem Bruder in nichts nachstehen wollte das Küken der Mannschaft, Annika Kröner (JG 2010).
Erstmals bei NRW Meisterschaften am Start wollte die Brustschwimmerin ebenfalls zeigen, was sie kann. Krankheitsbedingt noch nicht wieder voll im Training, konnte sie trotzdem bei jedem ihrer Starts mit einer neuen Bestzeit glänzen. Über 200 m Brust erreichte sie in 3:17,32 den fünften Platz.
Platz sieben über 50 m (0:40,04) und Platz neun über 100 m Brust (1:31,84) rundeten das gute Ergebnis ab.
Ebenfalls erstmals bei den Meisterschaften mit dabei waren Sebastian Schröder (JG 05) und Lea Muche (JG 08) und auch die Beiden steigerten ihre persönlichen Bestzeiten jeweils deutlich. Sebastian platzierte sich über 100 m Brust in 1:15,74 und 200 m Brust in 2:40,73 jeweils im guten Mittelfeld. Ebenso konnte sich Lea über 50 m Brust in 0:40,52 und 50 m Freistil in 0:31,22 im Mittelfeld positionieren.
Neben den Planungen für die Starts in Berlin gilt es nun, den 25. Internationalen Sprint-Cup am Pfingstwochenende im Freibad Hestert zu organisieren. Hier werden neben zahlreichen Vereinen aus Deutschland auch viele Gäste aus Belgien und den Niederlanden erwartet.

Foto Schwimmerinnen und Schwimmer mit Trainer bei den SV NRW Jahrgangsmeisterschaften.

 

27.04.2022 | Stammtisch SV Hagen 94

Zu unserem nächsten Stammtisch treffen wir uns
am 05. Mai 2022 ab 20:00 Uhr in der Pizzeria Don Peppino am Kuhlerkamp
(neben der Schützengilde Wehringhausen / Margaretenstr. 25, 58089 Hagen).
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

08.04.2022 | Schwimmen lernen für Erwachsene

Ab dem 27.04.2022 (19:15 h – 20:00 h) bietet der SV Hagen 94 Erwachsenen
wieder die Möglichkeit, in einer kleinen Gruppe das Schwimmen zu erlernen
bzw. zu verbessern. Die Kursinhalte sind die Wassergewöhnung, das Gleiten,
das Tauchen und das Erlernen und Festigen der verschiedenen Schwimmstile.

Die Zehnerkarte kostet 75,00 € und ein Einstieg ist jederzeit möglich!
(Vereinsmitglieder erhalten eine Ermäßigung)
Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail an Meldewesen(at)sv-hagen94.de
und ab dem 18.04.2022 auch unter der Tel.-Nr. 02331-9334494 möglich.

 

01.04.2022 | Ostergrüße

Ostergrüße

 

30.03.2022 | Stammtisch SV Hagen 94

Zu unserem nächsten Stammtisch treffen wir uns
am 07. April 2022 ab 20:00 Uhr in der Pizzeria Don Peppino am Kuhlerkamp
(neben der Schützengilde Wehringhausen / Margaretenstr. 25, 58089 Hagen).
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

26.03.2022 | Solingen-Klingenhalle / Deutschen Mastersmeisterschaften am 18./20.3.22

Tolle Platzierungen Medaillen für heimische Masters-schwimmer bei den Deutschen Masters Meisterschaften Schwimmen LANGE Strecken in Solingen vom 18.+20.3.22
Die Klingenhalle in Solingen war ein gut gewählter Ort für am vergangenen Wochenende ausgetragenen, bereits 2x verschobenen Deutschen Masters Meisterschaften „Lange Strecken“. Der ausrichtende Verein hatte bestens für leibliches Wohl und sportliche Voraussetzungen gesorgt.
Am Freitag ging es mit den ganz langen Strecken los, zwei Hagener Schwimmerinnen fühlten sich fit für die 1500m Freistil.
Als Ältere der beiden startete Undine Botz (AK 55) zuerst und schwamm ein fantastisches Rennen, konnte gleichbleibend das Tempo halten und verbesserte ihre alte Bestzeit um 2 1/2 Minuten. Mit 23:52,97 landete sie auf Platz 5.
Etwa 1 Stunde später ging Ayleen Kramer (AK 20) in ihr Rennen, auch sie schwamm ein hervorragend konstantes Tempo und musste sich am Ende nur knapp der Siegerin geschlagen geben, sie wurde in guten 19:09,20 deutsche Vizemeisterin.
Am Samstag waren mit Gabi Brkowski (AK 60), Stefanie Mikulla (AK 50) und Marion Kroes (AK 45) drei weitere Damen für den SV Hagen 94 erfolgreich im Wasser.
Zunächst ging es morgens für Undine Botz mit 200m Rücken weiter, sie landete mit mäßigen 3:21,59 auf Platz 7.
Später vormittags gingen Gabi Brkowski und Stefanie Mikulla über 400m Lagen an den Start. Gabi schlug überaus zufrieden nach deutlicher 6 Sek. Steigerung gegenüber dem vorherigen Wochenende als Siegerin in 6:32,78 an, Stefanie Mikulla freute sich über ihre hart erkämpfte Bronzemedaille in guten 6:27,17. Beide waren sehr zufrieden mit ihren Leistungen.

Nachmittags stand noch die mit Spannung erwartete 4x200m Freistil-Staffel auf dem Programm. Startschwimmerin Marion Kroes legte den Grundstein mit Bestzeit neuer (2:43,15), in weiterer Reihenfolge mit Gabi Brkowski, Undine Botz und Stefanie Mikulla wurde die vom Trainer vorgegeben Meldezeit pulverisiert, die vier schlugen glücklich in 10:53,12 als drittschnellste Staffel an und belohnten sich mit der Bronzemedaille.

Am Sonntag morgen starteten 3 Schwimmerinnen über die 400m Freistil, die vierte im Bunde, Susanne Fischer (AK 55) musste krankheitsbedingt kurzfristig ihren Start absagen.
Den Anfang machte Undine Botz, mit den anstrengenden Wettkampftagen zuvor waren die Kraftreserven aufgebraucht. Sie schwamm in für sie enttäuschenden 6:11,33 auf Rang 5.
Stefanie Mikulla und Marion Kroes drehten nochmal voll auf und verbesserten sich beide deutlich gegen über ihren Leistungen vom vorigen Wochenende in Düsseldorf.
Stefanie wurde 7. in hervorragenden 5:39,64 (fast 4 Sek schneller) und Marion Kroes konnte sich um mehr als 5 Sekunden steigern und freute sich über Platz 5 in fantastischen 5:54,14 min.
Nachmittags lief es deutlich besser für Undine Botz über die 200m Schmetterling. In neuer Bestzeit von 3:47,49 wurde sie nochmal Fünfte.

Foto Damenmannschaft mit Trainer Deutesche Meisterschaften.

 

16.03.2022 | Düsseldorf / NRW Masters Meisterschaften am 11./12.3.22

Viele Medaillen für heimische Masters-schwimmer bei den NRW Masters Meisterschaften Schwimmen LANGE Strecken in Düsseldorf am 11.+12.3.22.
In der wunderschönen Schwimmportanlage am Düsseldorfer Messegelände fanden am vergangenen Wochenende die NRW Masters Meisterschaften „Lange Strecken“ auf der 50m Bahn statt. Die Organisation war vorzüglich, das Bad sehr geräumig mit viel Platz für die Teilnehmer*innen.

Am Samstag starteten alle sechs derzeit aktiv an Wettkämpfen teilnehmenden Mastersfrauen vom SV Hagen 94 über die beiden angebotenen 400m Strecken.
Über die 400m Freistil schwamm Susanne Fischer (AK 55) mit einer guten Zeit von 6:13,50 zum ersten NRW-titel des Tages für den SV Hagen 94. Vereinskollegin Stefanie Mikulla (AK 50) hatte sehr starke Konkurrenz und verpasste knapp die Podestplätze, sie erreichte mit 5:44,20 den undankbaren 4. Platz.
Marion Kroes (AK 45) konnte sich seit dem letzten Start über diese Distanz um 24 Sek. verbessern und landete mit hervorragenden 6:00,79 auf dem Bronzerang.
Ayleen Kramer (AK 20) belohnte sich im letzten Rennen über diese Distanz in ansprechenden 4:48,09 mit der Silbermedaille.
Über 400m Lagen stiegen als nächste Gabi Brkowski (AK 60) in 6:37,19 und Undine Botz (AK 55) in 6:56,86 jeweils ungeschlagen als NRW Meisterinnen aus dem Wasser.

Am Sonntag waren drei Mastersschwimmerinnen in Düsseldorf über weitere Langstrecken erfolgreich.
landete mit 3:52,54 auf Platz 3 in ihrer Altersklasse.

Gabi Brkowski (AK 60) holte Ihren zweiten NRW Titel über 200m Rücken in guten 3:10,06.

Abschließend gelang Undine Botz (AK 55) ein hervorragendes Rennen über 800m Freistil. Mit einer Bestzeitenverbesserung von über einer Minute wurde sie mehr als zufrieden NRW Vizemeisterin.

Schon kommendes Wochenende sind alle sechs wieder am Start, wenn in Solingen die Deutschen Masters Meisterschaften über die langen Strecken ausgetragen werden.

Foto mit Damenmannschaft NRW Masters Meisterschaften.
Damenmannschaft NRW Masters Meisterschaften

 

11.03.2022 | Erinnerung Bürgerentscheid am 13.März!

Ja zur Sanierung des Richard-Römer-Lennebads!

Informationen zum Bürgerentscheid am 13.März
"JA" zur Sanierung des Richard-Römer-Lennebads!

Icon PDFBürgerentscheid am 13.März - Ja zur Sanierung des Richard-Römer-Lennebads!

 

03.03.2022 | Aktuelle Corona-Regelungen für den Sportbetrieb im Verein ab 04.03.2022

Liebe Schwimmsportfreunde, liebe Aktiven, liebe Eltern und Betreuer,
morgen, also am 04.03.2022, tritt eine neue Corona-Schutzverordnung in Kraft. Sie ist bis zum 19.03.2022 gültig und bringt für den Sport grundlegende Vereinfachungen. Sport ist ab sofort grundsätzlich mit 3G möglich.
Die bisherigen Differenzierungen zwischen „Sport drinnen“ und „Sport draußen“, „Kontaktsport“ und „kontaktfreiem Sport“ sowie „öffentlichen Raum“ und „Sportanlagen“ entfallen. Sporttreiben unterliegt einheitlich nur noch der 3G-Regelung.

Zusätzliche Vereinfachungen gelten dabei weiterhin:
• Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag: Sie sind von allen Einschränkungen im Sport ausgenommen.
• Schüler*innen ab 18 Jahre: können einen Testnachweis durch eine Bescheinigung über die Teilnahme an Schultestungen erfüllen.
Alles weitere findet sich in der beiliegenden Tabelle.

Mit den neuen Regeln erlangen auch Ungeimpfte wieder einen einfachen Zugang zum Sport.
Und grundsätzlich ist dies ein weiterer Schritt in Richtung Normalität, auch wenn dies in der aktuellen Situation sicherlich nicht die Erleichterung auslöst, die wir uns alle gewünscht haben.
Unabhängig von diesen weiteren Lockerungen bitten wir alle Sporttreibenden darum, weiter umsichtig zu agieren, um sich und andere zu schützen.
Icon PDFÜbersicht Corona Regeln ab 04.03.2022

 

26.02.2022 | Stammtisch SV Hagen 94

Hallo zusammen, wir haben uns kurzfristig entschieden nächsten Woche den Stammtisch wieder stattfinden zu lassen.
Somit treffen wir uns zu nächsten Stammtisch am 03. März 2022 ab 20:00 Uhr
in der Pizzeria Don Peppino am Kuhlerkamp
(neben der Schützengilde Wehringhausen / Margaretenstr. 25, 58089 Hagen).
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

26.02.2022 | Schwimmen lernen für Erwachsene

Schwimmen lernen fuer Erwachsene!

 

 

17.02.2022 | Rosenmontag findet kein Übungsbetrieb statt!

Rosenmontag findet kein Übungsbetrieb statt!

 

09.02.2022 | Aktuelle Corona-Regelungen für den Sportbetrieb im Verein

Liebe Schwimmsportfreunde, liebe Aktiven, liebe Eltern und Betreuer,
die gestrige Berichterstattung zur aktuellen CoronaSchVO hat in Teilen zu Irritationen geführt. Entgegen dem teilweise vermittelten Eindruck, dass für Sport in Innenräumen, also auch Hallenbädern, kein 2G+ mehr gelte, hat sich tatsächlich keine Änderung ergeben.

Die Landesregierung hat noch am gestrigen Abend auf ein Urteil des Oberverwaltungsgerichtes NRW reagiert, in dem zum Ausdruck kam, dass das Land die Zugangsbeschränkungen für den gemeinsamen Sport in Innenräumen unklar formuliert habe.
Für Sport in Innenräumen gilt nach dieser Anpassung der CoronaSchVO unverändert 2G+!

Für den Sport haben sich dennoch zwei kleine Erleichterungen ergeben:
• Kinder/Jugendliche bis zum 18. Geburtstag gelten als immunisiert
(bisher nur bis zum 16. Geburtstag).
• Schülerinnen und Schüler gelten unabhängig von ihrem Alter als getestet.
Schüler ab 18 können sich ebenfalls des Schultestnachweises bedienen.

Alle Regelungen finden sich in der angehängten Übersicht
Icon PDFÜbersicht Corona Regeln ab 09.02.2022

 

17.01.2022 | Aktuelle Corona-Regelungen für den Sportbetrieb im Verein

Als Ergänzung die bereitgestellte Übersicht des Schwimmverband NRW

Icon PDFÜbersicht Corona Regeln ab 16.01.2022

 

10.01.2022 | Aktuelle Corona-Regeln (Sport) in Hagen

Liebe Schwimmsportfreunde, liebe Aktiven, liebe Eltern und Betreuer,
auf Grund der erhöhten Nachfrage finden Sie unter dem unten aufgeführten Link die aktuellen Regeln der Stadt Hagen.
Aktuelle Regeln in Hagen

Hier der Auszug aus den Regeln zum Thema "Sport":
Die gemeinsame Sportausübung (Wettkampf und Training) auf und in Sportstätten sowie außerhalb von Sportstätten im öffentlichen Raum ist nur für nachweislich Geimpfte oder Genesene (2G) gestattet. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre sind bis zum 16. Januar 2022 von dieser Beschränkung auf 2G ausgenommen. Bei der Sportausübung in Innenräumen, in Schwimmbädern und bei Wellnessangeboten können keine Masken getragen werden – hier müssen immunisierte Personen daher zusätzlich einen aktuellen, negativen Schnelltestnachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, mit sich führen.

Die Überprüfung der Impf- und Testnachweise erfolgt durch die verantwortlichen Veranstalter bzw. Vereine. Im Rahmen angemessener Stichproben ist ein Abgleich der Nachweise mit dem amtlichen Ausweisdokument vorzunehmen, welches Besucher von Einrichtungen bei sich führen müssen. Zur Überprüfung digitaler Impfzertifikate sollte die vom Robert Koch-Institut herausgegebene CovPassCheck-App verwendet werden. Unterlassene Kontrollen werden mit erhöhten Bußgeldern geahndet. Der Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Hagen wird stichprobenartige Überwachungen von Sportveranstaltungen und des Trainingsbetriebs vornehmen.

 

Archiv:

Aktuelles 2021

Aktuelles 2020

Aktuelles 2019

Aktuelles 2018

Aktuelles 2017

Aktuelles 2016

Aktuelles 2015

Aktuelles 2014

Aktuelles 2013